Folgen Sie uns

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen

  • Amazon Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
  • zwitschern

Sprechzeiten

Mo-Fr von 08:30-12:30

 

Biophotonik

Biophotonik definiert sich als Zusammenspiel von Photonik und Biologie.

Biophotonik ist hierbei ein Sammelbegriff für alle Prozesse die sich mit der Wechselwirkung organischem Material´s und Photonen, den Lichtquanten, befassen.

Das betrifft sowohl Emission und Absorption aber auch Reflexion und Streuung elektromagnetischer Strahlung des sichtbaren, nahen infraroten und ultravioletten Lichtspektrums in Wechselwirkung mit intra- und extrazellulären Bereichen.

Hierzu gehören unter anderem die Erforschung verschiedener Lumineszenz-Effekte biologischen Gewebes oder mikroskopische Verfahren wie der Laser-Scanning-Mikroskopie oder auch medizinische Verfahren wie die photodynamische Therapie; die Low Level Laser Therapie (LLLT) auch Photobiomodulation (PBM) genannt.

Diese Bereiche der Biophotonik verwenden Licht als Werkzeug, so kann zum Beispiel die Low Level Laser Therapie (LLLT) Zellorganellen stimulieren um eine höhere Ausschüttung von Adenosintriphosphat (ATP - die Energiewährung im biologischen Organismus) zu ermöglichen.

Mit optischen Pinzetten können Zellen und Zellbestandteile gehalten und bewegt werden, mit dem Nano-Laserskalpell Schnitte innerhalb einer Zelle durchgeführt werden. Weit verbreitet ist heute bereits die LASIK-Methode zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten am menschlichen Auge.

Unsere Therapeuten
Geschichte und Mission

Das Institut für angewandte Biophotonik-IfaBp wurde 2014 gegründet. Im Mai 2015 wurde umfassend modernisiert um dem Bedarf an innovativen für die medizinische Therapie zugelassenen Instrumenten und Geräten gerecht zu werden.
In unserem Institut beschäftigen wir uns vor allem mit den molekularbiologischen und biochemischen Grundlagen der Low Level Laser Therapie (auch als Photobiomodulation-PBM bezeichnet). Dabei stellt der intrazelluläre Signaltransfer sowie die Wechselwirkung des Laserlichts mit biologischem Gewebe und die biologische Wirkung des Low Level Lasers einen unserer Forschungsschwerpunkte dar.

Die Low Level Lasertherapie bietet ein breites therapeutisches Anwendungspektrum, von der externen Lasertherapie über intravenöse Laserblutbehandlungen kann je nach Indikation eine deutliche Steigerung der mitochondrialen Adenosintriphosphatausschüttung (ATP - die Energiewährung des biologischen Organismus), erreicht werden.                                                                                                                              

Wir sind ein Team interdisziplinär orientierter Wissenschaftler, Mediziner und medizinischem Fachpersonal´s.

Bei unseren Forschungen interessieren uns die intrazellulären Vorgänge  bei altersbedingter Makuladegeneration (AMD) ganz besonders.

Zur Untersuchung dieser Prozesse führen wir auch ernährungswissenschaftliche und neurowissenschaftliche Untersuchungen durch. Hierbei nutzen wir bildgebende und biochemische Verfahren. Mit diesen Methoden können wir auf vollkommen nicht-invasive Weise die Rekonvaleszenz der Makula beobachten. Auf Grund unserer interdisziplinären Ausrichtung und den methodischen Anforderungen haben wir sehr enge Verbindungen zur Arbeitsgruppe für medizinische Physik und zum Institut für Psychologie. 

Aktuell gibt es bei uns zwei Forschungsprojekte, („altersbedingte Makuladegeneration-AMD“ und „Trockenes Auge“) die von der

ISLA Research Group unterstützt werden.

Dr. med. Susanne Leschik

Augenärztin Laserspezialistin der Klasse 4 Laser